Die phantastischen Abenteuer des wilden Jungen

Kinderbuch für Erstleser von Susanne Jockwer und Constanze Henkel

Das erste Buch

Die Reise ins tiefe Meer

Die zauberhafte, spannende Geschichte und das lesefreundliche Layout machen es Erstlesern leicht, sich in dieses Kinderbuch zu vertiefen. Über das Lese-Abenteuer hinaus begleiten die Zitate, wissenschaftlichen Informationen und Illustrationen das Kind in seine eigene Welt. Ein Vorlese-und Erstleser-Buch zum Schenken, Wünschen und Gernhaben. Mit diesem Kinderbuch zeigen Sie Ihrem Kind, dass man selbst alles bewirken kann – wenn man nur weiß, was für Kräfte in einem stecken!

zzgl. €3,50 Versandkosten
*Beim Kauf stimmen Sie unseren Liefer- und Zahlungsbedingungen zu.

Leseprobe S.9

Der Zeiger im Inneren des Gehäuses saust abwechselnd rechts, dann wieder links herum. So als würde ihn irgendetwas antreiben, eine unsichtbare Kraft.

„Der Kompass von Opa“, sagt Elias. „Da stimmt was nicht. Irgendjemand braucht unsere Hilfe.“ Er weiß nicht wieso, es ist ja nur ein alter Kompass, aber sein Gefühl sagt ihm, dass sie dem Zeiger folgen müssen. Und zwar sofort…

Mit dem Kompass in der Hand saust Elias durch den kleinen Ort. Mal über alte Pflastersteine, dann wieder Kieswege und Grasflächen, durch stachelige Hecken und unter knorrigen alten Bäumen entlang. Seine Augen kleben geradezu an dem kleinen Zeiger, der ihm den Weg weist. Er muss herausfinden, warum sich die Nadel so wild drehte. Und warum er das seltsame Gefühl hat, dass jemand ihre Hilfe braucht.

„Nicht so schnell Elias!“, japst seine Mutter hinter ihm. „Ich komme ja kaum hinterher.“

Doch Elias sieht erst auf, als er das sachte Rauschen des Meeres hört. Er bleibt stehen und schaut.

 

Leseprobe S. 16

In den Tiefen des Meeres

… die letzte Sprosse. Endlich spürt Elias wieder den Boden unter seinen Füßen. Er sieht hinauf. In der runden Öffnung erkennt er den strahlend blauen Himmel und die Beine seiner Mutter, die nun ebenfalls die Leiter hinunter klettert.

Ein blitzendes Flackern. Was ist das? Vorsichtig sieht er sich um. Wie die kaputte Lampe in unserem Schuppen, denkt er und erinnert sich an den letzten Sonntag, als er sein Fahrrad aus der alten Hütte holte.

Ein kurzes Aufblitzen. Es wird rabenschwarz, dann plötzlich gleißend hell. Unzählige kleine Lichter beleuchten nun das Innere des Tauchbootes.

„Mama, sieh dir das an!“ Staunend reißt Elias die Augen auf. Er steht vor einer Wand mit flimmernden Monitoren und vielen bunten Knöpfen, dazwischen eine große runde Glasscheibe mit freien Blick in das tiefblaue Meer. „Das ist der Kontrollraum. Von hier aus steuert man den Tieftaucher“, ruft er voller Begeisterung und dreht sich um.

 

Das Buch

Kapitel

Seiten

Bonus

Altersangabe

Das Buch

Kapitel

Seiten

Bonus

Altersangabe

Demnächst erscheint

Quantum Harium X

Das zweite Buch  …

Vorschau 2. Buch

Während Elias den Tag mit seiner Familie am Strand verbringt, entdeckt er einen ganz besonderen Stein. Als er ihn aufhebt und in seiner Hand hin und her dreht, funkelt der Stein in den schönsten Farben. Er ahnt, dass sein Fundstück etwas Einzigartiges sein muss.

Am Abend dann, Elias huscht gerade unter seine Bettdecke, erscheint plötzlich ein seltsames Schimmern auf der glatten Oberfläche des Steins. In seiner Hand wandeln sich die kleinen Lichtpunkte jedoch rasch in ein grell leuchtendes Strahlen. Im selben Moment bewegt sich auch wieder die Nadel in seinem goldenen Kompass heftig hin und her.

Das Abenteuer beginnt …

Doch wohin wird es ihn diesmal führen?

Gemeinsam mit den beiden Kätzchen Balu und Maurice begibt sich Elias auf eine weite … weite Reise …

Elias

Wer is denn nun eigentlich der wilde Junge?

Er heißt Elias und ist 6 Jahre alt.

Stillsitzen … nein, das kann er nicht. Ist ja auch langweilig! In seinem kleinen Kopf schwirren viel zu viele Bilder umher. Von Windrädern, U-Booten, Raketen, Burgen, Höhlen …

und zwei große Fragen: „Kann ich das bauen?“ und „Was brauche ich dazu?“

Dann geht es los – Ideen werden in einem kleinen Notizbuch notiert, Materialien gesammelt und – nicht zu vergessen – der blaue Werkzeugkasten hinter dem Bett hervorgeholt.

Und wenn Elias nicht baut? Ja dann geht er auf Reisen, zu den abenteuerlichsten Orten seiner unendlichen Phantasie. Den Weg, den kennt nur er. Nein, das stimmt so nicht! Aber lest selbst …

Autorin

Susanne Jockwer

Susanne Jockwer ist 1973 in Gräfenhainichen geboren und war in der Jugendarbeit tätig. Heute ist sie Mitarbeiterin in einem Forschungsinstitut und Betreuerin in der Altenpflege. Sie liebt das Schreiben und arbeitet gerade an ihrem Debütroman.

Susanne Jockwer

Illustratorin

Constanze Henkel

Constanze Henkel

Constanze Henkel wurde 1982 in Eisenach geboren. Sie ist als Umweltschutztechnische Assistentin in der Forschung und Entwicklung tätig. Mit ihrer Leidenschaft für die Fotografie entstand auch die Freude am Illustrieren.

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns auf deine Anfrage. Solltest du Fragen zu unserem Angebot haben, dann setz dich gerne direkt mit uns in Verbindung.

Datenschutz

7 + 14 =